DAB+ international auf Wachstumskurs

%%%DAB+ international auf Wachstumskurs%%%
DAB+ setzt sich weltweit durch: Wie die jüngste Infografik der Weltorganisation WorldDAB zeigt, sind bis zum Ende des zweiten Quartals 2018 mehr als 71 Mio. DAB/DAB+ Geräte in Europa und Asien-Pazifik verkauft worden. Im zweiten Quartal 2017 waren es noch 58 Mio. Erfasst wurden sowohl Heimempfänger als auch Autoradios. Die Infografik vergleicht Marktzahlen aus den DAB+ Kernmärkten Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Norwegen, der Schweiz und aus dem Vereinigten Königreich.

In Deutschland wurden fast 12 Mio. Empfänger verkauft (11,8 Mio.), und 17 Prozent der deutschen Haushalte besitzen inzwischen mindestens ein DAB+ Radio. In der Schweiz sind fast 6 Mio. Empfänger im Umlauf; 63 Prozent des gesamten Radiokonsums erfolgt über digitale Plattformen, knapp die Hälfte (34 Prozent) via DAB+.

"Digitalradio DAB+ macht in vielen Märkten weiterhin deutliche Fortschritte", kommentiert WorldDAB Präsident Patrick Hannon die Ergebnisse. "Der kumulierte weltweite Absatz von DAB-Empfängern liegt inzwischen bei über 71 Millionen Geräten. Ganz klar ist DAB+ die zentrale digitale Radioplattform der Zukunft in Europa und Australien. Unser nächstes Ziel ist es, bald eine ähnliche Entwicklung in Afrika, im Nahen Osten und im asiatisch-pazifischen Raum zu sehen."

Die wachsende Marktabdeckung mit DAB+ Geräten ist ein wichtiges Thema auf der WorldDAB-Generalversammlung 2018 (WorldDAB General Assembly 2018), die am 6. und 7. November in Berlin stattfindet. Politik, Rundfunkveranstalter, Automobilhersteller und Technologieanbieter werden dort über zukünftige Strategien diskutieren, darunter Fragen zur DAB+ Ausstattung in Automobilen und Strategien der Programmanbieter zur Umsatzsteigerung mit DAB+.


(Infografik: World DAB)



zurück

() 07.11.2018


Printausgabe

Ausgabe: 6/2018
Inhalt
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2018
Inhalt