Vodafone startet 5G Beam-Technologie in Deutschland

%%%Vodafone startet 5G Beam-Technologie in Deutschland%%%


Der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern startet jetzt mit der neuen Technologie ‚5G Beam‘. Dahinter steht eine aktive und intelligente Antennentechnik (Beamforming), die zeitgleich zahlreiche Kunden zuverlässig und gezielt mit hohen Bandbreiten versorgt. Die 5G Beam-Technologie vereint bis zu 128 speziell angeordnete winzige Antennen auf kleinstem Raum. Die einzelnen Antennen sind nicht nur besonders klein, sondern auch intelligent. Sie kennen immer die beste Luftschnittstelle, um Kunden auf direktem Wege zu erreichen.

Die 5G Beam-Technologie, die Vodafone gemeinsam mit dem Technologiepartner Ericsson jetzt an ersten Orten im Netz aktiviert, steigert nicht nur die die verfügbaren Geschwindigkeiten für Nutzer im Upload und im Download. Sie erhöht auch die Gesamtkapazitäten, sodass noch mehr unterschiedliche Dinge gleichzeitig vernetzt werden können. Das Mobilfunknetz stellt für jede Anwendung die benötigten Kapazitäten genauso zur Verfügung, dass sie optimal ausgeführt werden kann. Die Datenübertragung funktioniert dabei extrem energiesparend.

Vodafone startet die Technologie noch in diesem Jahr in zahlreichen Orten in ganz Deutschland – vor allem in ländlichen Gebieten. Denn dort kann die auf Mobilfunk basierende 5G Beam Technologie in Kombination mit dem GigaCube als Ersatz für langsame DSL-Leitungen genutzt werden. Im Hessischen Langenhain beispielsweise wurde die Technologie bereits aktiviert.

In Düsseldorf hatte Vodafone eine Woche zuvor ein 5G-Lab eröffnet. Dort werden in einer 20 Quadratmeter großen und nach höchsten Sicherheitsvorschriften versiegelten Messkammer, in der ein 5G-Netz funkt, die neuesten Smartphones darauf geprüft, ob sie mit 5G harmonieren.





zurück

() 17.05.2018


   

Printausgabe

Ausgabe: 3/2018
Inhalt
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 1/2018
Inhalt