A1 setzt Meilenstein für die 5. Mobilfunkgeneration

%%%A1 setzt Meilenstein für die 5. Mobilfunkgeneration%%%


Das A1-Technologiezentrum in Wien (Foto: A1 Telekom Austria AG)

Mit dem Live-Einsatz einer 5G Basisstation demonstrierte A1 heute das Potenzial der fünften Mobilfunktechnologie. Für den 5G Trial, der unter realen Bedingungen im A1 Technologiezentrum durchgeführt wurde, verwendete A1 erstmals in Österreich ein komplettes 5G Netzwerk bestehend aus einer 5G Funkzelle und einem 5G Core. Bei dem Versuch wurden Übertragungsgeschwindigkeiten von mehr als 1,4 Gbit/s erreicht und Latenzzeiten unter 4 Millisekunden gemessen.

A1 CEO Marcus Grausam zur 5G Demonstration im A1 Technologiezentrum: "Mit der heute demonstrierten Funkzelle haben wir erstmals unter realen Bedingungen echte 5G Durchsatz- und Latenzwerte erreicht. Mit 5G rücken bisher undenkbare Anwendungen in greifbare Nähe: Automatisiertes Fahren, digitale Medizin und intelligente Fabriken sind Beispiele dafür, wie die mobile Vernetzung von Geräten unser tägliches Leben prägen wird. Damit wird die neue Mobilfunkgeneration zum Motor der gesamten Wirtschaft."

Die für die Demonstration genutzte Basisstation basiert auf bereits kommerziell erhältlicher Hardware, die an MIMO Aktivantennen angebunden ist. Als eine der wichtigsten Triebfedern der 5G-Technologie führt Massive MIMO ein neues, fortschrittliches Konzept ein, das die Formung von 3D Funkfeldern unterstützt und damit den Durchsatz, die Netzwerkkapazität und die Abdeckung deutlich erhöht.



zurück

() 08.06.2018


   

Printausgabe

Ausgabe: 4/2018
Inhalt
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2018
Inhalt