ANZEIGE

Kurt Lüscher ist neuer Verwaltungsratspräsident der Swiss Fibre Net AG

%%%Kurt Lüscher ist neuer Verwaltungsratspräsident der Swiss Fibre Net AG%%%


Kurt Lüscher wurde am 9. Mai als Nachfolger von Peter Säger zum neuen Verwaltungsratspräsidenten der Swiss Fibre Net AG gewählt (Foto: Swiss Fibre Net AG)

Kurt Lüscher (61), ein erfahrener Manager und VR im Telecom- und Energiebereich, ist am 9. Mai 2019 zum neuen Verwaltungsratspräsidenten der Swiss Fibre Net AG gewählt worden. Lüscher tritt damit die geplante Nachfolge von Peter Stäger an, welcher dieses Amt seit 2016 innehatte.

Kurt Lüscher (Ing. FH / EMBA HSG) unterstützt seit etwas mehr als zwei Jahren, mit seiner Implementation Force AG, verschiedene Unternehmungen mit Beratungs- und Managementdienstleistungen (operativ/strategisch). In seiner langjährigen Tätigkeit als CEO Energie 360° entwickelte er den klassischen Energieversorger zu einer innovativen Unternehmensgruppe. Davor bekleidete Kurt Lüscher in der Telecombranche diverse Führungsfunktionen auf Geschäftsleitungsebene im In- und Ausland (Swisscom/UTA Telekom, Telefónica und Sunrise).

Der Verwaltungsrat ist überzeugt, mit Kurt Lüscher die erfolgreiche Entwicklung der Swiss Fibre Net AG fortsetzen zu können. Peter Stäger, welcher in dieser Funktion die letzten Jahre wichtige Akzente setzen konnte, wird weiterhin als Vertreter der Stadtwerke St. Gallen im Verwaltungsrat Einsitz nehmen. Sein Einsatz für das Unternehmen in der Funktion des Verwaltungsratspräsidenten wird vom Verwaltungsrat und den Aktionären sehr herzlich verdankt.

Über die Swiss Fibre Net AG
Die Swiss Fibre Net AG ist ein Gemeinschaftsunternehmen lokaler Energieversorger in der Schweiz. Sie verbindet die lokalen Glasfasernetze ihrer Netzpartner zum grossflächigen, homogenen und offenen "Swiss Fibre Net" und bietet darauf aufbauend bedürfnisorientierte und hochqualitative Transportdienste für national tätige Service Provider und Mobilfunkunternehmen. Damit ist die Swiss Fibre Net AG eine der führenden Breitbandanbieterinnen in der Schweiz und Garantin für den Wettbewerb im Telekom-Markt. Parallel dazu agiert die Swiss Fibre Net AG als Dienstleistungsorganisation für ihre Netzpartner mit dem Ziel, Synergien in Betrieb und Vertrieb zu realisieren.

Zur SFN AG gehören heute die Energieversorger von Bern (EWB), Luzern (EWL), St. Gallen (St. Galler Stadtwerke), Oberwallis (Danet AG) sowie die Didico AG (Meilen/Herrliberg). Ausserdem verfügt die SFN AG über Netzpartnerschaftsverträge mit den Unternehmen die werke versorgung wallisellen ag, ftth fr (Kanton Freiburg), Leucom Stafag AG, Stadtwerk Winterthur, Stadtwerke Gossau, St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke (SAK), Azienda Multiservizi Bellinzona (AMB), Technische Betriebe Weinfelden AG, Yverdon-les-Bains Énergies (SEY), GA Weissenstein GmbH, SEIC SA, Swiss4net Holding AG sowie mit der Gemeinde Lindau.



zurück

() 13.05.2019 17:29


 

Printausgabe

Ausgabe: 2/2019
Inhalt
Heft-Archiv
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2018
Inhalt