UPC Mobile-Kunden auf Swisscom-Netz migriert

%%%UPC Mobile-Kunden auf Swisscom-Netz migriert%%%


Die Umstellung der UPC Mobile-Kunden auf das Swisscom-Netz ist abgeschlossen. Das gab UPC am 10. Januar bekannt. In den letzten Tagen wurden alle Mobile-Kunden von UPC vom Mobilnetz von Salt auf jenes von Swisscom migriert.

Mit diesem Wechsel will UPC ihren Kunden eine breitere Abdeckung und höhere Zuverlässigkeit für das Mobile-Angebot bieten. Die Kombination des eigenen leistungsstarken Glasfasernetzes mit dem erstklassigen Mobilnetz von Swisscom bilde eine starke neue Premium-Infrastruktur im Schweizer Markt, so UPC. UPC werde damit die einzige Anbieterin, die in der Lage sei, höchste Datengeschwindigkeit sowohl auf dem Fest- als auch auf dem Mobilnetz über das gesamte Anschlussgebiet zu erbringen.

"Wir konzentrieren uns darauf, unseren Privat- und Geschäftskunden mehr Wert zu bieten", sagt Severina Pascu, CEO von UPC. "Das neue Mobilnetz stärkt unsere Angebote ideal und verschafft unseren Kunden beste Verbindungen zum Surfen und Streamen, sowohl zu Hause als auch unterwegs."

Der Wechsel erfolgte automatisch. Die Kunden verwenden weiterhin dieselbe UPC SIM Karte und es gibt keine Änderungen an den Abonnementen für bestehende Kunden.Weiters plant UPC eine Erneuerung des Mobile-Portfolios.


zurück

() 11.01.2019


Printausgabe

Ausgabe: 4/2019
Inhalt
Heft-Archiv
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2019
Inhalt