Media Broadcast überspielt für ARD Sportschau die TV-Signale aus den Bundesligastadien

%%%Media Broadcast überspielt für ARD Sportschau die TV-Signale aus den Bundesligastadien%%%


Media Broadcast überträgt auch in den nächsten beiden Fußball Bundesliga Spielzeiten bei insgesamt 178 Bundesligapartien an den Samstagnachmittagen und in den englischen Wochen die TV Signale der Spielbeiträge aus den Stadien in die WDR-Sendezentrale in Köln, in der die ARD Sportschau produziert wird. Zum Einsatz kommt dabei die Flotte eigener Satellitenübertragungsfahrzeuge (SNG).

Parallele Übertragung über Glasfaser und Satellit
Die in den Stadien produzierten Beiträge vom Spielgeschehen werden vom Dienstleister des Rechteinhabers DFL in den Stadien für die TV-Sendeanstalten aufbereitet. Für den WDR werden sie parallel sowohl über Glasfaser als auch über Satellit in die Sendezentrale in Köln überspielt, wo sie zu sendefähigen Beiträgen produziert werden. Media Broadcast übernimmt für die beiden Spielzeiten 2019/2020 und 2020/2021 die Übertragung über Satellitenübertragungsfahrzeuge (SNG).

Klaus Baumhauer, Geschäftsleiter Vertrieb Media Broadcast, sagt: "Wir freuen uns darauf, die Zuführung der Sendesignale über SNG an den WDR um zwei weitere Spielzeiten fortzusetzen. Satellitenübertragung ist und bleibt auch in Zeiten von Glasfaser ein wichtiger, zusätzlicher Übertragungsweg, um die Ausfallsicherheit und höchste Qualität der Beiträge bei der Übertragung von Großereignissen zu gewährleisten, zum Vorteil unseres Kunden, der den ARD-Zuschauern der Sportschau am Samstag und - während der englischen Wochen - Dienstags und Mittwochs abends damit ein unvergleichliches Fußball TV-Erlebnis ermöglicht."


zurück

() 05.06.2019


Printausgabe

Ausgabe: 4/2019
Inhalt
Heft-Archiv
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2019
Inhalt