DELTA Electronics lenkt den Fokus auf die Total Cost of Ownership (TCO) Reduktion

%%%DELTA Electronics lenkt den Fokus auf die Total Cost of Ownership (TCO) Reduktion%%%


Für das SFP Chassis hat DELTA Electronics dieses Jahr zwei neue Einschubkassetten entwickelt (Foto: DELTA Electronics)

Zur ANGA COM 2019 präsentiert DELTA Electronics auf dem Stand P41 (Halle 8) neue Produkte und Anwendungslösungen, unter dem Aspekt die Gesamtkosten über den Lebenszyklus eines Produktes (TCO) zu verringern.

DELTA Electronics stellt dieses Jahr verschiedenste Produkte unter dem Aspekt TCO Reduktion vor. Neben den Anschaffungskosten (CAPEX) bilden die Betriebskosten (OPEX) einen entscheidenden Kostenblock. Diese OPEX lassen sich vor allem durch effizientere Prozesse, vereinfachte Logistik dank weniger Typen, durch geringere Leistungsaufnahme, durch Monitoring und Remote-Steuerung sowie durch selbst-installierende Geräte deutlich senken.

Universelle Headend-Plattform im 1-HE Format
Unter dem Motto "Pay as you grow" stellt DELTA Electronics die universelle Headend-Plattform im 1-HE Format mit verschiedenen Einschubkassetten vor: neben der bereits etablierten optischen SPF Rx Kassette mit bis zu 20 analogen Rückwegempfänger und minimaler Leistungsaufnahme von weniger als 1,5 Watt, hat DELTA Electronics dieses Jahr gleich zwei neue Einschubkassetten für das Chassis entwickelt. Einmal die SFP RxD Kassette mit 20 digitalen Rückwegempfängern und einer optischen Eingangsleistung zwischen – 18 dBm und – 5 dBm und zum anderen die XFP Tx Kassette, in die bis zu 10 einstellbare DWDM- Transmitter mit einer Sendeleistung von 7 dBm und einer Leistungsaufnahme von 3,5 Watt eingeschoben werden können. Alle Kassetten lassen sich entweder über die benutzerfreundliche webbasierte GUI oder über SNMP bzw. Telnet bedienen und tragen auch in dieser Hinsicht zur Verringerung der operativen Kosten bei.

Optischer Mini-Node ONB T
Der neue optische Mini-Node ONB T mit abstimmbarer Wellenlängenarchitektur bietet genau die wesentlichen Vorteile, um den Herausforderungen im Netzausbau unter Berücksichtigung der Investitionen und der Betriebskosten zu begegnen. Merkmale wie
• OPEX Einsparung durch Typenreduzierung und damit vereinfachte Logistik
• Geringe Leistungsaufnahme dank ökonomischem Design
• Absolut präzise Wellenlängen-Abstimmung durch individuelle Kalibrierung von jedem Node
• Auswahl der Wellenlängen - auch Remote
• Verbesserte und patentierte Signal Qualität im Burst-Mode
sind die technischen Highlights des optischen Mini-Nodes mit abstimmbarer Wellenlänge von DELTA Electronics. Bei diesem neuen Nodetyp lassen sich vier verschiedene Grundwellenlängen innerhalbeiner Sekunde mit einer Präzision von wenigen Picometern einstellen. Mit nur 4 Grundtypen können in einem typischen optischen Cluster 16 unterschiedliche Wellenlängen 100 % OBI-frei betrieben werden. Damit reduziert sich der logistische Aufwand bei der Installation und Inbetriebnahme vor Ort ganz erheblich.

Micronodes
Weiterhin präsentiert DELTA Electronics auf der ANGA COM kompakte und optimierte Micronodes. Unter anderem wird der Optical FiberTwist Node OFT mit fixen Parametern und ansprechendem Design gezeigt. Diesen Node kann der Endverbraucher sogar selbst in seiner Wohnung installieren. Die FiberTwist-Plattform kann für Ethernet-, GPON- oder RFoG- Applikationen eingesetzt werden.

Anwendung ScanApp
Last but not least – die Anwendung ScanApp für PC und Handy macht Geräte von DELTA Electronics smart: die Geräte lassen sich über QR Code einlesen, ScanApp speichert sämtliche Gerätedaten, lokalisiert die Geräte und stellt sogar die Verbindungen im Netzwerk geografisch dar.



zurück

() 31.05.2019


 

Printausgabe

Ausgabe: 4/2019
Inhalt
Heft-Archiv
Bestellung
Mediadaten

 

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2019
Inhalt