Langmatz zeigt Infrastrukturlösungen für die Smart City

%%%Langmatz zeigt Infrastrukturlösungen für die Smart City%%%

Für die Realisierung von Ladeinfrastrukturprojekten bietet Langmatz Lösungen für den Energieanschluss, die Energieverteilung und die Datenanbindung (Foto: Langmatz)
Für die Realisierung von Ladeinfrastrukturprojekten bietet Langmatz Lösungen für den Energieanschluss, die Energieverteilung und die Datenanbindung (Foto: Langmatz)

11.02.2020 - Für die Funktion von Smart City-Anwendungen grundlegend ist eine moderne Netzinfrastruktur, die idealerweise Glasfaser, Mobilfunk, WLAN und die entsprechende Energieversorgung miteinander verbindet. Sowohl Kommunen als auch Telekommunikationsunternehmen und die Industrie beschäftigen sich bereits intensiv mit der Umsetzung von Smart City-Konzepten.

Auf diese wachsende Marktnachfrage zugeschnitten, präsentiert Langmatz auf der diesjährigen Light + Building Infrastrukturlösungen für den Aufbau von 5G Small Cells bzw. Mobilfunknetzen, E-Ladeinfrastruktur und WLAN. "Wenn wir im Kontext von Smart City sprechen, reden wir bei Langmatz vom Aufbau und Betrieb sicherer Strom- und Datennetze. Hierfür haben wir unter dem Motto 'Kompetenz für die Netze von heute und morgen' innovative Systemlösungen mit Komponenten für eine ober- und unterirdische Infrastruktur entwickelt", beschreibt Dieter Klasmeier, Marketing-Leiter bei Langmatz, das diesjährige Messeportfolio.

Infrastrukturlösungen für den 5G Small Cell-Ausbau

Nach Zuteilung der Frequenzen im September 2019 steht der Rollout des neuen Mobilfunkstandards 5G in den Startlöchern. Damit die zukünftige, voraussichtlich sehr datenintensive Anwendung funktioniert, ist beim Ausbau von 5G-Netzen vor allem im urbanen Bereich eine hohe Versorgungsdichte wichtig. Eine Lösung bieten Small Cells, kompakte Funkzellen mit einer Reichweite von rund 20 bis 200 Metern, die das bestehende Mobilfunknetz ergänzen und gezielt Lücken im Netz an schlecht erreichbaren Orten schließen. Auch greifen diese nicht ins Stadtbild und das subjektive Wohlbefinden der Bewohner ein. Sind passende Standorte gefunden, werden geeignete Gehäuse für den 5G Small Cells-Ausbau benötigt.

"Langmatz hat für den sicheren und unterbrechungsfreien Energieanschluss verschiedene Lösungen im Portfolio, vom Schrank an der Hauswand über Unterflurverteiler bis zum Energieanschluss im oder am Mast – inklusive Schutz vor Überlast oder Überspannung", erläutert Klasmeier. Für den Glasfaser-Anschluss offeriert Langmatz Glasfaser-Netzverteiler-Schränke, Unterflurverteiler und Schächte in verschiedenen Größen (mit Glasfasermuffe), einen Glasfaser-Abschlusspunkt im Mast und, für bestehende Schränke, Kollokations-Aufsatzkästen. Diese sind auch für Infrastructure Sharing geeignet. Als Leergehäuse können sämtliche Langmatz Oberflur- und Unterflur-Lösungen nach Kundenwusch projektspezifisch ausgebaut werden. Mit dieser umfassenden Infrastrukturlösung von Langmatz ist hochbitratiges Internet in 5G-Qualität schnell und günstig möglich, so das Unternehmen.

Infrastrukturlösungen für den WLAN-Ausbau
Auf die Zukunft ausgerichtete Kommunen möchten ihren Bewohnern heutzutage flächendeckendes WLAN und ein schnelles Internet bieten. Auf Grund unserer jahrelangen Erfahrung können wir auch für den WLAN-Ausbau maßgeschneiderte Lösungen liefern", so Klasmeier. Für den Energieanschluss bietet Langmatz verschiedene Lösungen, vom Schrank an der Hauswand über die Unterflurlösung bis zum Energieanschluss im oder am Mast – inklusive Schutz vor Überlast oder Überspannung. Klasmeier weiter: "In puncto Glasfaser-Ausbau haben wir für unsere Kunden eine große Auswahl an Glasfaser-Netzverteiler-Schränken in verschiedenen Größen im Angebot. Und sicher gut zu wissen: Unsere Schränke können mit dem speziellen WLAN-Aufsatzdach von Langmatz problemlos weiter genutzt werden."

Infrastrukturlösungen für die E-Ladeinfrastruktur
"Wir haben für jede Anwendungssituation das passende Gehäuse im Angebot, um zeitnah und kostengünstig eine Ladeinfrastruktur zu etablieren", betont Klasmeier. So bietet Langmatz für den Energieanschluss und die Energieverteilung im Gewerbebetrieb verschiedene Schränke, Kabelzugschächte und Unterflurlösungen aus hochwertigem Polycarbonat, die sich durch hohe Witterungsbeständigkeit, Langlebigkeit und Sicherheit vor Vandalismus auszeichnen, so das Unternehmen. Für die flexible Aufstellung von Ladesäulen oder Wallboxen sind Langmatz-Stelenschächte das geeignete Fundament. Auch eine spätere Erweiterung der Ladeinfrastruktur ohne neue Erdarbeiten ist mit Langmatz-Leerschächten möglich. Für die Ladesteuerung selbst stehen je nach Anforderung die bewährten Schränke oder die platzsparenden Unterflurverteiler von Langmatz zur Verfügung. Speziell für den Einsatz im kommunalen Bereich sind zusätzlich ein Energieanschluss und die Energieverteilung im vorhandenen Mast verfügbar."




zurück

() 12.02.2020


 

Profis für digitale Kommunikationsinfrastrukturen


























































































































Printausgabe

Ausgabe: 1/2020
Inhalt
Heft-Archiv
Bestellung
Mediadaten

Leseprobe:

Heuer & Sack führen Wernigerode in die Gigabitgesellschaft

 

Cable!Vision International

Ausgabe: 4/2019
Inhalt